Nase schmaler machen / verschmälern

Breitnase bzw. Knollennase
Die Nasenverschmälerung wird oft bei Knollennasen oder Breitnasen nachgefragt. Bildquelle: Vladimir Gjorgiev / Shutterstock

Mit einer besonders dicken, breiten oder großen Nase fühlen sich viele Menschen nicht wohl, einige haben deshalb sogar ein vermindertes Selbstwertgefühl und schämen sich dafür. Sie empfinden ihre Nase als unharmonisch und nicht passend zum Rest des Gesichts und mögen deshalb den Ausdruck ihres Gesichts nicht. In der Tat wird eine große und breite Nase, im Volksmund auch Knollnase oder Breitnase genannt, in der Regel als unästhetisch wahrgenommen.

Die Knollnase kann vor allem bei Männern auch nicht angeboren sein sondern durch eine Rosacea- oder Couperose Erkrankungen zusammenhängen, beides Erkrankungen, die sich durch Rötungen, Pustelbildung im mittleren Gesicht als auch knollenförmiges Anschwellen der Nase im Alter von 30 bis 50 bemerkbar machen kann.

Die Operation zur Nasenverschmälerung ist für diese Menschen eine ideale Option, für immer sich von einer zu dicken Nase zu befreien und damit ihr Selbstwertgefühl zurück zu erlangen und damit wieder zu neuer Lebensfreude zu gelangen.

Ziele der Nasenverschmälerung

  • Nase kann typgerecht modelliert werden
  • Reduzierung einer Breitnase, Knollennase oder von zu großen Nasenhöckern, Nasenflügeln, Nasenmuscheln oder Nasenlöchern
  • Harmonischer Gesamteindruck des Gesichts kann hergestellt werden
  • Verbesserung des Selbstbewusstseins und Selbtvertrauens
  • Sicherer und relativ

Fakten zur Nasenverschmälerung

  • Operationsmethode: meist offene Rhinoplastik, nur Profis mit geschlossener Rhinoplastik
  • Operationsdauer: etwa 2 Stunden
  • Betäubung: Vollnarkose
  • Stationärer Aufenthalt: 1-2 Tage
  • Narben: geringfügig sichtbar, bei geschlossener Rhinoplastik nicht sichtbar
  • Kosten: von ca 2000-6000 Euro
  • Ergebnis: nach ca. 6-12 Monaten
  • Nachsorge: Nasenpflaster und Nasengibs

Die Nasenverschmälerung als Operation

Die Nasenschmälerung ist eine Nasenkorrektur mit dem Ziel, dicke und voluminöse Nasen zu verschmälern. Gerade Personen mit einem schmalen Gesicht möchten durch die Nasenschmälerung eine besser zu ihnen passende, schmalere Nase bekommen.

Dadurch dass bei einer Nasenschmälerung der Knorpel als auch Knochen der Nase mit Hammer, Meißel und Feile bearbeitet werden muss, ist die Nasenkorrektur separat oder in Kombination mit einer anderen Nasenkorrektur realisierbar z.B. einer Nasenspitzen-Korrektur oder/und Nasenspitzen Anhebung. Entsprechend gestaltet sich auch die Operation, denn diese ist eben davon abhängig, welcher Bereich der Nase mehr oder weniger breit bzw. groß ist und ob die Nasenhöcker, die Nasenflügel, Nasenmuschel oder auch die Nasenlöcher mit einbezogen werden oder nicht.

Die Grenzen der Nasenverschmälerung sind abhängig von den Proportionen des gesamten Gesichtes als auch von der Hautbeschaffenheit und Knochendichte. Insofern ist jede Nasenverschmälerung individuell abhängig von der Nasenausprägung der Person und von seinen Zielen mit der Operation.

Eine Nasenverschmälerung sollte aber erst ab dem 18. Lebensjahr durchgeführt werden, da bis dahin die Nasenstrukturen sich noch in der Wachstumsphase befinden können. Ebenso sollte dicke Nasen nicht operiert werden, wenn Patienten unter einer akuten Entzündung der Nasenschleimhäute leiden.

Nachsorge der Nasenverschmälerung

Sicherblutungen nach Nasenoperation
Kurz nach dem Eingriff kann es zu Sicherblutungen kommen, die nach ein paar Tagen in der Regel aber aufhören. Bildquelle: Elnur / Shutterstock.com

Nach der Nasenverschmälerung wird die Nase etwa fünf Tage durch einen Gips oder gleich durch Pflasterstreifen und Kunststoffpelotte in ihrer neuen Form fixiert. Tamponaden in den Nasenlöchern werden für ein paar Stunden, nach schweren Operationen für bis zu 5 Tage, eingebracht, um Sickerblutungen aufzufangen.

Damit die Heilung der Nase möglichst schnell voranschreitet, soll man sich ca. 8 Tage nach der Operation sehr ruhig verhalten, also nicht lachen, wenig sprechen, nichts hartes kauen und nicht flach schlafen. Für 14 Tage nach dem Eingriff ist auch das Küssen verboten, Sport für sechs bis acht Wochen. Gleichzeitig sind Antibiotika für etwa 5 Tage einzunehmen, um eine Entzündung zu vermeiden.

Nach etwa 6 bis 8 Tagen wird der Gips gewechselt und der Patient bekommt seine Nase zum ersten mal zu sehen, bevor er weitere 4 Wochen einen dachziegelartigen Pflasterverband vor allem nachts tragen muss. Erst nach ca. einem halben Jahr ist die Nase erst richtig verheilt.

Risiken der Nasenverschmälerung

Die Operation der Nasenverschmälerung ist zwar eine komplizierte Operation, allerdings gibt es mittlerweile etliche spezialisierte Chirurgen auf diesem Gebiet und so treten Komplikationen meist nur kurzfristig, sehr selten langfristig auf.

Nach der Operation sind folgende Empfindungsstörungen normal und verschwinden nach wenigen Tagen bis Wochen wieder:

  • ein gestörtes Empfindungsverhalten im Bereich des Gesichtes
  • Schwellungen rund um die vernähten Schnitte.
  • Eingeschränktes Riechvermögen
  • gereizte, trockene Schleimhäute
  • Verstärkte Absonderung von Nasensekret

Wird die Nasenverschmälerung weniger professionell durchgeführt, sind folgende Komplikationen möglich:

  • Verletzungen der Tränenwege bzw. des Tränenkanals
  • Vorübergehende Beeinträchtigung der Riechfähigkeit
  • Taubheitsgefühle in der operierten Region für längere Zeit
  • Entzündungen und Verwachsungen

Kosten einer Nasenverschmälerung

Die Kosten einer Nasenverschmälerung setzen sich in der Regel aus mehreren Positionen zusammen:

  • Honorar für die Operation,
  • Standortspezifische Zusatzgebühren (z.B. Klinikaufenthalt),
  • die empfohlene Dauer des stationären Aufenthaltes,
  • die Komplexität des zu erfolgenden Eingriffs je nach individueller Beschaffenheit der Nase und der Wunschvorstellung (Aufwandseinschätzung)
  • und einige Zusatzleistungen der Klinik

Die Kosten des gesamten Eingriffs wird man Ihnen in der Regel bei der Voruntersuchung nennen. Erfahrungsgemäß liegen die Gesamtkosten einer Nasenverschmälerung bei 2000-6000 Euro.

Den richtigen Ästhetischen Chirurgen für eine Nasenverschmälerung finden

Bei der Nasenverschmälerung handelt es sich um eine fachlich recht anspruchsvolle und aufwändige Operation, entsprechend ist bei der Suche nach einer Schönheitsklinik und einen passenden Chirurgen unbedingt auf die Erfahrung mit Nasenkorrekturen und speziell Nasenverschmälerungen zu schauen. Halten Sie also Ausschau nach einem Operateur, der nachweislich eine fachliche Ausbildung genossen hat und eine Menge Erfahrung auf dem Gebiet der Rhinoplastik vorweisen kann.

Des Weiteren sollten Sie nach TÜV-geprüften Spezialkliniken schauen, da diese einerseits modernstes technisches Equipment und andererseits höchste Hygienestandards bieten.

Wichtig bei der Wahl eines potentiellen Chirurgs für die Nasenverschmälerung ist auch das Beratungsgespräch. Hier sollten Sie unsere Frageliste berücksichtigen und darauf achten, dass sich der Chirurg genug Zeit nimmt, Ihnen alle Details zu erklären und Ihnen eine realistische Einschätzung über den Erfolg der Behandlung gibt.

TEILEN